Gedanken machen sich viele - unvermeidbar, aber es kommt daruaf an, sie zu sortieren. 

Unterschied zwischen "Gedanken" und "Denken". 

Viele Leut' haben viel Meinung, ohne sie mit Sorgfalt zu prüfen.  Das nennt sich dann Vorurteil.

Und das Prüfen?  >> Gegenargument

>> Widerspruchsprinzip


"Die Gedanken sind frei. Wer kann sie verbieten?!"  
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gedanken_sind_frei 


Ein gescheiter Gedanke ist erst, wenn er sich selbst erklärt - und nicht die Mühe beschert, ihn misszuverstehen. 

Markus S. Rabanus 20170828

Gedankenlosigkeit    Gedankenschnipsel   Meinungsfreiheit   Denken

   Dialog-Lexikon   Zuletzt