Weltgerechtigkeit ist möglich.
Und die Wege dahin.


Die Würde des Menschen
ist nicht aus Almosen, sondern aus Gerechtigkeit.
msr2014


 

Die reichen Nationen plündern um die Wette die Weltmeere und Rohstoffe, als sei es ihr Recht und kein Verbrechen an denen, die nur ohnmächtig zuschauen können, weil sie zu schwach sind, ihren Anteil an den Reichtümern der Erde geltend zu machen.

Die reichen Nationen machen ihre Veranstaltungen G7, G8, G20, ..., geloben, dass sie der "Dritten Welt" helfen wollen, ABER es wird keine Hilfe sein, solange sie in der Hauptsache nur beraten, wie sie ihren Raubbau entschädigungslos fortsetzen.

Was die reichen Nationen nicht wollen, aber was es braucht, um mehr Weltgerechtigkeit zu schaffen, ist eine Weltsteuer.  

msr200908 / 201204 / 2015-02      >> Weltsteuer

fair trade      Gerechtigkeit     Solidarität       Welthilfe     

Wir kaufen Artikel mit dem Label >> Fair Trade

Weltgerichtsbarkeit    Weltgericht    Weltgerichtshof       Entwicklungshilfe

  Dialog-Lexikon    Zuletzt